Cellounterricht Aleksander Huber

<Haltung>

Ein Schüler geht zu Lehrer X. Der sagt: „Dein linker / rechter Arm / Nase / kleiner Finger ist zu tief.“ Der Schüler spielt jahrelang mit einem höheren Arm / Nase / kleinen Finger. Da sich der Klang nicht wesentlich verbessert hat und Verkrampfungen fortbestehen, wendet er sich an Lehrer Y. Der sagt: „Dein linker / rechter Arm / Nase / kleiner Finger ist zu hoch.“ Der Schüler spielt in den folgenden Jahren mit niedrigerem Arm / Nase / kleinen Finger. Da sich der Klang nicht wesentlich verbessert hat und Verkrampfungen fortbestehen, wendet er sich an Lehrer Z. Der sagt: „Du kannst Deinen Arm so verwenden, dass er seine jeweilige Aufgabe bestmöglich lösen kann.“ Damit etabliert er einen Regelkreis, der wesentlich vom Spüren bestimmt wird. Spüren wiederum erfordert den Verzicht auf vorgegebene, <technische> Lösungen.