Cellounterricht Aleksander Huber

<Methoden>

Meine Meinung zur "Suzuki-Methode", zum „Barock-Cello“, zur „Alexander-Technik“ und allen anderen emotional motivierten Ansätzen: Würde schlicht auf die Vernunft gehört, wäre es nicht möglich, einen Nachnamen oder eine Epoche zum Programm zu erheben. Casals sagt Alles mit dem Satz: „Only do what is necessary." Übrig bliebe ausschließlich die Musik, die Denken erforderte. Der meiste Mensch zieht <Spannung> und <Unterhaltung> vor. Wir unterscheiden Methoden, die von einzelnen Beobachtungen auf das große Ganze und jene, die vom großen Ganzen auf das Detail schließen. Die eine Variante arbeitet symptomatisch (induktiv). Sie kann zufällig passen und daher funktionieren. Wenn sie zufällig nicht passt, dann funktioniert sie nicht. Die andere Variante arbeitet ursächlich (deduktiv). Sie bietet keine Lösungen an, sondern Strategien, mit denen unterschiedliche Lösungen herbeigeführt werden können.